Max-und-Justine-Elsner-Grundschule

 

 

  

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

mein Name ist Elke Meyer und ich bin als Jugendsozialarbeiterin an der Max-und-Justine-Elsner-Grundschule tätig.

 

In der Regel bin ich Mo bis Fr von 7:30 bis 13:00 Uhr an der Schule. Schaut/Schauen Sie einfach in meinem Büro im ersten Stockwerk (im Zimmer 113) vorbei! Gegebenenfalls können wir anschließend einen Termin vereinbaren. Es sind auch Termine außerhalb der Präsenzzeit in der Schule möglich.

 

Bin ich wegen eines Projekts oder einer Besprechung gerade nicht im Büro, kannst du/können Sie mich zudem unter den folgenden Kontaktdaten erreichen:

 

Mobilnummer: 0171 5510384

E-Mail: elke.meyer@stadt.erlangen.de

 

Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen (kurz: JaS)?

 

Jas ist eine besonders intensive Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule mit dem Ziel, Kinder in ihrer persönlichen und schulischen Entwicklung bestmöglich zu fördern und zu unterstützen.

 JaS bietet vielfältige Angebote an, z.B.

·         Beratung

·         Durchführung von Projekten

·         Kompetenztraining

·         Krisenintervention ….

 

JaS kooperiert dabei mit Einrichtungen im Stadtteil oder an der Schule.

JaS ist gleichermaßen Ansprechpartner für Schüler(innen), Lehrer(innen) und Eltern.

 

Als Schüler(in) an der Schule kannst du jederzeit zu mir kommen, wenn du …

 

- dich nicht wohlfühlst in der Klasse oder in der Schule

- immer wieder Streit mit Lehrer(innen) oder Mitschüler(innen) hast

- Probleme daheim hast

- dir Sorgen machst

- dir Tipps für deine Freizeit wünschst

- jemanden brauchst, der dir zuhört.

 

Als Elternteil nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf, wenn Sie …

 

- sich Sorgen um die persönliche und soziale Entwicklung Ihres Kindes machen (z.B.

  weil es sein Verhalten verändert hat, bestimmte Ängste zeigt, sich von der

  Klassengemeinschaft nicht aufgenommen fühlt,…)

- Informationen zu anderen Hilfen oder öffentlichen Institutionen sowie Begleitung zu

  diesen haben möchten

- sich in Gesprächen mit Lehrkräften eine zusätzliche, unabhängige Gesprächs-

  partnerin wünschen

- einfach jemanden zum Reden brauchen.

 

Als Jugensozialarbeiterin stehe ich unter Schweigepflicht, das heißt alles was du/Sie mir erzählen, bleibt vertraulich. Alle Angebote sind freiwillig und kostenlos!

 

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

 

Elke Meyer